Martinsgans und Co.

Liebe Leser,

Der Herbst bricht ein, die Tage werden kürzer, das Wetter wird schmuddeliger und die Bäume verlieren ihre Blätter. In diesem Beitrag dreht sich alles um den biblischen Feiertag Sankt Martin. Zwar ist es kein gesetzlicher Feiertag, allerdings wird er in der christlichen Gemeinde dennoch als ein Gedenktag gefeiert. Begeistert besuchen Tausende von Kindern und ihren Eltern im Bayrisch Schwaben die Martinsspiele, Laternenumzüge, Martinszüge und singen Martinsliedern.

Jeder kennt die traditionellen Martinsumzüge bei denen die Kinder mit bunten Laternen durch die Straße ziehen, Martinslieder singen und von einem Reiter im Roten Umhang begleitet werden. Doch was steckt hinter dem Gedenktag an den heiligen Martin von Tours?

Martin war ein römischer Soldat der schon immer sehr hilfsbereit war. Als er eines Tages auf einen hungernden und frierenden Bettler traf, überlegte er nicht lange und teilte seinen Mantel. Laut der Legende begegnete ihm, in der darauffolgenden Nacht, der Bettler im Traum und gab sich als Jesus Christus zu erkennen.

Wie die Martinsgans entstand
Über die Entstehung der Martinsgans tummeln sich mehrere Theorien. Die allerdings bekannteste ist; da Martin durch seine Hilfsbereitschaft sehr beliebt bei der Bevölkerung war, baten ihn die Leute Bischof der Stadt Tours zu werden. Allerdings fühlte sich Martin nicht würdig genug diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen und versteckte sich im Gänsestall. Die Gänse waren allerdings nicht begeistert von der Anwesenheit Martins und begannen lauthals zu schnattern und verrieten ihn dadurch. Daraufhin lies er die Gänse dann braten.

Frische Schlachtgans – echt Schwäbisch bei Landeinkauf bestellen

Falls auch sie nun Lust bekommen haben, zum Martinstag am 11.11. eine Gans zu braten, finden sie alles Passende in unserem Onlineshop. Von der Gans, über das Blaukraut (so wird der Rotkohl in Süddeutschland genannt) bis zum passenden Rotwein haben wir für jeden was dabei.

Wussten Sie: Landeinkauf hat ausschließlich Fleisch von kleinen Produzenten (keine Massentierhaltung). Unser Geflügel ist vom Dangelhof. Ohne Antibiotikum, frei von Wachstumsbeschleuniger, Fütterung von hauseigenem Futter und das auch noch gentechnik frei. Das ist unsere Vorstellung von einem gutem Geflügel.

Enten, Hähnchen, Pute, Gans und Geflügelteile auf Anfrage lieferbar mit Expressdienst.

Herzliche Grüsse

Ihr Landeinkauf-Team

This entry was posted in News von Landeinkauf. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.